Direkt zum Seiteninhalt

Der optimale Teichschlammsauger

Teichschlammsauger Kauf Beratung
"Mein Schwimmteich ist 60m² groß. Welchen Teichsauger empfehlen sie mir?" Anfragen dieser Art werden nahezu täglich an uns gerichtet. Durch die Angabe einer Teichgröße kann zwar die Auswahl an Teichsaugern eingegrenzt werden, aber für eine fundierte Kaufentscheidung sollte man weitere Produktmerkmale und Umgebungsfaktoren heranziehen.
Die Bewertung eines Teichschlammsaugers nach den folgenden Kriterien, hilft ihnen die richtige Kaufentscheidung zu treffen.
Kriterien für eine Kaufentscheidung
Die Teichgröße
Größe und Tiefe des Koi- oder Schwimmteiches sind die ersten Eckpfeiler zur Bestimmung des passenden Teichsaugers. Kleinere Teiche mit geringer Tiefe haben weniger Wasservolumen. Dadurch sinkt der Wasserspiegel sehr schnell, wenn die Förderleistung des Teichschlammsaugers zu hoch ist. Bei großen Teichen ist das Sinken des Pegels deutlich langsamer, aber man benötigt einen stärkeren Schlammsauger um mit längeren Schläuchen arbeiten zu können.  Ausserdem sorgt die höhrere Ansaugleistung für ein schnelleres Arbeitsergebnis.  Daher sollte die Förderleistung (= Wasserverbrauch) in Beziehung zu der Teichgröße stehen.
Empfehlung
Bei Teichen ab ca. 20m² bis ca. 70 m² kann der Tapir 5000 oder 6000 den Vorteil des hohen Unterducks bei niedriger Förderleistung ausspielen. Bei diesen Typen ist der Wasserverlust am geringsten. Bei großen Teichen ab ca. 70 m² - 500 m² raten wir zu einem Schlammsauger der Tapir 12000er Klasse. Der Dreckspatz ist ein guter Allrounder für mittlere Teichgrößen von 40-80m².
Die Teichumgebung
Neben der Größe des Teiches, spielt auch die Umgebung eine wichtige Rolle. Ein Teich in der Nähe von Wiesen, Feldern oder Wald muss eine höhere Belastung durch Laub und Pollen verkraften, als der Teich in einer Wohnsiedlung.  Ist der Garten durch einen Sichtschutzzaun eingegrenzt, wird auch der Wind weniger Schmutz ins Becken tragen. Bäume auf dem Grundstück spenden Schatten, sind aber auch gute Laubspender.
Bei einer stärkeren Belsatung durch das Umfeld sollte auch die stärkere Version eines Schlammsaugers gewählt werden. Diese transportieren grobe Verschmutzungen schneller ab.
Empfehlung
Bei einer stärkeren Belastung durch Fadenalgen oder Laubeintrag sollten sie einen Tapir Schlammsauger mit XL Vorfilter wählen.
Der Unterdruck
Es gehört zu den wichtigsten Leistungsmerkmalen, welches Vakuum ein Schlammsauger erzeugen kann. Pumpsauger wie der Dreckspatz liegen bei etwas über 200 mbar. Impellersauger der Tapir Reihe schaffen fast das 3-fache (700 mbar). Warum ist der Wert wichtig? Viellfach wird damit die Ansaugtiefe in Verbindung gestellt. Das ist schon physikalisch falsch, denn der Unterdruck gibt die Differnz zum Umgebungsdruck an und beschreibt die mögliche Aufstellhöhe über dem Wasserspiegel. Nicht wie tief das Gerät im Becken saugen kann. Ein hoher Unterdruck hat weitere Vorteile: Schlauchwiderstände haben eine geringe Auswirkung. Die Schläuche dürfen länger sein und man muss im höheren Leistungsbereich nicht auf die sperrigen 50mm Schläuche wechseln. 38 mm Schläuche sind Poolstandard. Sie sind mühelos zu handhaben, verstopfen kaum durch die hohe innere Fließgeschwindigkeit und ermöglichen den Zugriff auf ein großes Zubehörprogramm.
Saugkraft ergibt sich auch dem Wechselspiel zwischen Förderleistung und Unterduck. Bei hohem Unterdruck benötigt man weniger Förderleistung für eine vergleichbare Saugkraft. Dadurch lässt sich der Wasserverlust senken.
Empfehlung
Bei der einseitigen Betrachtung des Unterdrucks sind die Tapir Impellersauger anderen Bauweisen wie den Pumpsaugern haushoch überlegen.
Das Betriebsgeräusch
Ein Blick auf die Tabelle unsere Vergleichstests zeigt, dass die Dezibel-Werte relativ dicht beieinander liegen. Das überrascht, denn ein Turbinensauger verursacht deutlich mehr Lärm als ein Impellersauger. Die Erklärung ist einfach. Mit Dezibel (db) wird nur der Schalldruck gemessen. Die Frequenz  wird nicht erfasst, spielt aber bei der Wahrnehmung eine wichtige Rolle. Ein Beispiel: ein hochfrequentes Quitschen ist unerträglich, das Wummern einer Bassbox  dagegen spürt man an der Bauchdecke, hört es aber kaum. Dennoch kann der Schalldruck  der Bassbox höher sein. Dazu kommt, das  sich die Dezibelwerte logarithmisch und nicht linear steigern. 3 db mehr, bedeutet eine Verdoppelung der Schallintensität.
Empfehlung
Der Dreckspatz macht das typische Geräusch wie man es von einem Staubsauger kennt. Wenn sie (oder ihre Nachbarn) sensibel auf eine solche Geräuschkulisse reagieren, sind die Teichschlammsauger der Tapir Baureihe besser geeignet. Diese können sie auch sorglos an Feiertagen benutzen, denn das Brummen des Motors stört nicht weiter.
Der Zeitaufwand
Grundsätzlich kann man mit allen von uns angebotenen Teichschlammsaugern jeden Teich in jeder Größe reinigen. Wählt man einen Teichsauger mit geringerer Saugkraft und Förderleistung dauert die Arbeit länger. Die Saugbürste ist langsamer zu führen, damit das Sediment direkt abgesaugt und nicht nur aufgewirbelt wird. Mit einem stärkeren Schlammsauger kommt man schneller voran, allerdings steigt der Wasserverbrauch durch die höhere Förderleistung. Es gibt eine gemeinsame Schnittmenge zwischen schwächeren und stärkeren Teichschlammsaugern, denn Arbeitszeit und Wasserverbrauch kompensieren sich ein Stück weit. Die Schwelle, wann man von einen kleinen auf einen großen Sauger wechseln sollte, ist daher nur ein grober Richtwert.
Empfehlung
Man kann unsere Teichschlammsauger grob in zwei Klassen einteilen. Dreckspatz und Tapir 5000+6000 liegen in der Leistung dicht beieinander. Die Tapir 12000er Baureihe markiert mit einem großen Leistungssprung die obere Klasse. Mit Zeit und Muße kann man einen Teich jeder Größe mit den Teichsaugern der unteren Klasse reinigen. Es dauert nur länger. Wenn es schneller gehen soll (weil sie ihre Freizeit nicht unbedingt mit Arbeit verbringen wollen) ist ein Schlammsauger der Oberklasse die bessere wahl.
Der Preis
Bei der Herstellung der Tapir Teichschlammsauger bringen wir viel Eigenleistung ein. Durch den Direktvertrieb lässt sich eine Handelsstufe einsparen, sodass der Endpreis entsprechend niedriger kalkuliert ist. Wir vertreten die Einstellung, dass ein implementierter Preisvorteil für alle besser ist, als eine versteckte Marge die Luft für Preisverhandlungen lässt.  
Dennoch bewegt sich der Kaufpreis in einem oberen Preissegment und ist deutlich höher als bei einfachen Teichsaugern aus dem Baumarkt oder den Verkaufsportalen im Web. Woran liegt das?
Es gibt mehrere Gründe:
  • Kleinserienherstellung in Deutschland ist teurer als der Import von Massenprodukten aus Asien
  • der Vericht auf einfache, anfällige Bauteile verlängert die Lebensdauer, erhöht aber gleichzeitig die Kosten für den Materialeinsatz
  • wir kaufen nicht bei den billigsten Zulieferern, sondern erwarten Zuverlässigkeit und schnelle Schadensabwicklung bei Reparaturarbeiten
Wenn Ihnen das Preis-Leistungsverhältnis wichtiger ist als der niedrigste Preis (egal was er anschliessend kostet), dann sind sie bei uns richtig.

Empfehlung
Ist der Kaufpreis für sie das wichtigste Argument?  Dann kommt entweder der Dreckspatz oder der Tapir 5000 in Frage. Bei dem Impellersauger Tapir 5000 wurde nicht an Qualität gespart, aber die Motorleistung, Ausstattung und der Komfort wurden auf Einstiegslevel abgespeckt. Sie erhalten einen funktionellen Teichschlammsauger ohne Pipapo. Das Grundgerät des Dreckspatz wird in Asien gefertigt und abschliessend mit unserem Zubehör als Teichschlammsauger aufgerüstet. Technisch ist der Dreckspatz mit dem modernen Turbinenkopf auf dem neuesten Stand.

Unsere Teichschlammsauger

Dreckspatz (Pumpsauger)
Der Dreckspatz bietet eine gute Saugleistung zu einem attraktiven Preis. Der ideale Einstieg in die Klasse der Profi-Teichschlammsauger. Er eignet sich für mittelgroße Teichanlagen und richtet sich an kostenbewusste Kunden, die einen Teichsauger nur gelegentlich einsetzen wollen. Wie alle Turbinen-Pumpsauger schöpft er seine Saugkraft weniger aus dem Unterdruck, als aus der Förderleistung. Deshalb Der entsprechende Wasserverbrauch ist bei einer Anschaffung zu berücksichtigen. Für kleine Teiche ist er weniger geeignet. Auch das typische "Staubsaugergeräusch" lässt sich nicht vermeiden. Dennoch ist der Dreckspatz mit seinem modernen Turbinenkopf besser gedämpft als viele andere Teichsauger die auf einem Nass-Trockensauger basieren. Noch ein besonderes Feature: durch die Trennung von Saugluft und Prozessluft wird die Turbine unabhängig gekühlt und läuft auch bei längeren Einsätzen nicht in Gefahr zu überhitzen. Der Dreckspatz arbeitet unterbrechungsfrei. Die eingebaute Schmutzwasserpumpe leitet das angesaugte Wasser sofort wieder ab. Grobstoffe werden in einem Fangsack im Behälter aufgefangen. Das Gehäuse ist aus schlagfestem Kunststoff. Insgesamt ist die Bauweise leicht und handlich und der Teichsauger sehr mobil und schnell einsatzbereit. Ein Personenschutzschalter sorgt für zusätzliche Sicherheit.
Bewertungskriterien
Teichgröße: Vorzugsweise für Teiche mittlerer Größe von 40-80 m²
Teichumgebung: Bei kurzer Saugschlauchlänge bis 10m und niederigem Aufstellort guter Abtransport von Grobstoffen. Füllstand des Netzes nicht von ausserhalb einsehbar.
Unterdruck: Ca. 230 mbar. Verbleibende Förderleistung ca. 8000 l/Std. Einsatz von Feinfiltersack zur Wasserrückführung möglich
Betriebsgeräusch: Gedämpft, aber immer noch typisches Turbinengeräusch wie bei einem Staubsauger
Zeitaufwand: Mittlerer Zeitaufwand im Bezug zur Teichgröße. Kurze Aufbauzeit.
Preis: Für einen Profi Teichschlammsauger vergleichsweise günstiger Einstiegspreis

  • Turbinengeräusch
  • Einschränkungen bei der Aufstellhöhe
  • Durch niedrigen Unterdruck keine größeren Schlauchwiderstände kompensierbar
  • nicht für kleine Teiche geeignet, da höherer Wasserverlust
  • Mehr Stromverbrauch durch zwei elektrische Antriebe
  • Filtersack im Behälter nicht einsehbar
  • Nicht "Made in Germany"
  • Profi Schlammsauger mit niedrigem Einstiegspreis
  • moderne Turbinentechnik
  • besser gedämm als viele vergleichbare Turbinensauger
  • kurze Ansaugzeit ohne Entlüften
  • Schlürfbetrieb möglich
  • leichtgewichtig und mobil durch Räder
  • mit Tragegriff
  • Schlauch-Schnellverschlüsse
  • Personenschutzschalter
Tapir6000 mit Steinabscheider
Tapirvarianten mit Steinabscheider (Impeller-Teichschlammsauger)
Tapir 6000 und 12000 mit dem Steinabscheider sind eine gute und preiswertere Alternative zu den Ausführungen mit Xl-Vorfilter. Voraussetzung ist, dass das Becken in einer geschützten Lage liegt. Der Abscheider verhindert, dass Steine bis in den Pumpenkopf gelangen und so möglicherweise den Gummiimpeller beschädigen. Dadurch wird auch der Verschleiss deutlich gesenkt und die Lebensdauer des Impellers verlängert. Der Steinabscheider ist beweglich in einer Schiene gelagert und hat einen transparenten Kontrollbereich. Bei einer Verstopfung lässt er sich einfach demontieren.
Die Ausstattung der Tapirs mit dem luftbereiften Grobstollenrädern und dem Aluminium-Fahrgestell ist eine deutliche Aufwertung, die sich im praktischen Einsatz bezahlt macht. Die hohe Qualität der Impellerpumpe setzt sich im Gesamtaufbau des Teichschlammsaugers fort. Alles ist sehr robust und auf eine lange Lebensdauer ausgelegt.
Es gibt zwei Ausführungen. Der Tapir 6000 mit ca. 6000l/Std Förderleistung und 750 Watt Motor und den Tapir 12000 mit ca. 12000l/Std und 1500 Watt Motor. Die reale Fördersleitung ist abhängig vom Verschmutzungsgrad des Mediums.
Der Tapir 6000 ist die richtige Wahl für Teiche bis ca. 75m² für größere Anlagen empfiehlt sich der Tapir 12000.
Durch die kompromisslose Auslegung liegt die Schadensquote unter 1%. Es gab es in über 10 Jahren so gut wie keine Gewährleistungsmängel. Schäden die durch falsche Handhabung oder unsachgemäße Lagerung entsehen, können schnell behoben werden. Der Tapir wird in unserem Haus endmontiert, unsere Zulieferer sind renomierte deutsche Familienbetriebe. Anders als bei manchen Importgeräten ist die Ersatzteilversorgung gesichert. So wird ein kleineres Problem nicht zum Totalschaden.
Bewertungskriterien
Teichgröße: Abhängig von der Motorauswahl von mittelgroßen Teiche ab 40 m² bis hin zu sehr großen Teichen um 500 m². Schwelle bei ca. 75 m²
Teichumgebung: Vorzugsweise Einsatz in geschützte Teichumgebung zur Sedimentabsaugung. Für stärkere Grobschmutzverunreinigunegn weniger geeignet
Unterdruck: Ca. 700 mbar. Förderleistung ca. 6000 l/Std oder 12000 l/Std. Einsatz von jeder Art von Endfilter zur Wasserrückführung möglich
Betriebsgeräusch: Brummgeräusch des Motors. Nicht störend da niederfrequent.
Zeitaufwand: Mittlerer bis geringer Zeitaufwand entsprechend der Teichgröße und Förderleistung. Kurze Aufbauzeit.
Preis: Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis einen High End Impeller-Teichschlammsauger

  • nicht für "Schnäppchenjäger"
  • hohes Gewicht, nur fahrbar
  • Nicht für Teiche mit grober Schmutzbelastung durch viel Laub etc.
  • hochwertige Ausstattung
  • Impellerpumpen in 2 Leistungsklassen
  • Steinabscheider mit herausragenden Eigenschaften
  • hoher Unterdruck
  • konstante Saugleistung auch bei Grobmaterial
  • keine Einschränkung durch Aufstellhöhe
  • relativ geräuscharm
  • kurze Ansaugzeit ohne Entlüften
  • Schlürfbetrieb möglich
  • stabiles Fahrgestell mit luftbereiften Grobstollenrädern
  • Schlauch-Schnellverschlüsse
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Ersatzteilversorgung
  • Made in Germany

Tapirvarianten mit XL-Vorabscheider (Impeller-Teichschlammsauger)
Die Tapirbaureihe mit dem großen Vorabscheider runden das Programm der Impellersauger nach oben ab. Die Bauweise dieses Schlammsaugers eignet sich besonders für mittelgroße bis große Teiche die auch einer stärkeren Schmutzbelastung durch Laubfall oder Fadenalgenbildung ausgesetzt sein können. Es gibt zwei Leistungsklassen mit 6000 oder 12000 Liter Förderleistung für mittelgroße bis große Teichanlagen. In beiden Fällen benötigen die Motoren nur einen normalen 230V Anschluss. Die Förderleistung in Verbindung mit dem hohen Unterdruck ergibt eine erstaunliche Saugkraft.
Dies ist meistgefragte Baureihe unseres Schlammsauger-Sortiments. Der Grund liegt in der praxisnahen Konzeption und der Vielseitigkeit. Durch den großen Vorfilter kann man nahezu unterbrechungsfrei arbeiten. Auch stärkere Verschmutzungen sind kein Problem. Angesaugte Kleinlebewesen sind geschützt, denn sie können nicht in den Pumpenkopf gelangen. Durch den Klarsichtdeckel lässt sich der Füllstand und die Pumpenleistung (am Eintrittsstrahl) kontrollieren. Der große Edelstahlkorb hat ein optimiertes Lochbild. Das verhindert dass die Seitenwände zu schnell durch Fadenalgen verschlicken. Mittels der Schnappverschlüsse ist der Vorfilter in sekundenschnelle entleert und wieder betriebsbereit.  
Die kraftvolle Tapir Impellerpumpe in Verbindung mit dem großen Vorfilter und dem robusten Fahrgestell ergibt den idealen Teichsauger für alle Schwimmteiche, Koeteiche oder Naturpools.
Bewertungskriterien
Teichgröße: Abhängig von der Motorauswahl von mittelgroßen Teiche ab 40 m² bis hin zu sehr großen Teichen um 500 m². Schwelle bei ca. 75 m²
Teichumgebung: Auch für Teiche mit starken Verunreinigungen einsetztbar. Großer Vorabscheider für weitgehend unterbrechungsfreis Arbeiten
Unterdruck: Ca. 700 mbar. Förderleistung ca. 6000 l/Std oder 12000 l/Std. Einsatz von jeder Art von Endfilter zur Wasserrückführung möglich
Betriebsgeräusch: Brummgeräusch des Motors. Nicht störend da niederfrequent.
Zeitaufwand: Mittlerer bis geringer Zeitaufwand entsprechend der Teichgröße und Förderleistung. Kurze Aufbauzeit.
Preis: Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis einen High End Impeller-Teichschlammsauger

  • hochwertige Ausstattung
  • zwei Leistungsklassen mit 6000 + 12000 l/Std Förderleistung
  • sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • hoher Unterdruck
  • nur 230V
  • auch für große Teiche geeignet
  • Regulierventil bei der 12000er Impellerpumpe
  • konstante Saugleistung auch bei Grobmaterial
  • keine Einschränkung durch Aufstellhöhe
  • relativ geräuscharm
  • kurze Ansaugzeit ohne Entlüften
  • Schlürfbetrieb möglich
  • großer, dickwandiger Vorfilter mit Klarsichtdeckel
  • Optimierter Edelstahlkorb
  • stabiles Fahrgestell mit luftbereiften Grobstollenrädern
  • Schlauch-Schnellverschlüsse
  • Ersatzteilversorgung
  • Made in Germany
  • hohes Gewicht, nur fahrbar
  • nicht für "Schnäppchenjäger"
Zurück zum Seiteninhalt